Kreuzfahrtsuche

Arktis Kreuzfahrt – Expeditionsschiffe unterwegs im Nordpolarmeer

Wer Kreuzfahrten einmal anders erleben möchte, sollte sich Zielgebiete wie die Arktis genauer anschauen. Hier sind nur wenige Kreuzfahrtschiffe unterwegs, denn die Reiseanforderungen für das ewige Eis sind besonders hoch. Auf Arktis Kreuzfahrten werden Abenteurer die Welt mit ganz anderen Augen sehen. Die Schiffsreise führt über das Nordpolarmeer, vorbei an Gletschern, Schelfeis und wenigen vom Eis bedeckten Landflächen.

Je nachdem welche Reiseroute man wählt, kann man nordamerikanische, europäische oder asiatische Reiseziele in der Arktis erkunden. Zwischen Juni und September hat man die Gelegenheit, mit renommierten Expeditionsschiffen selbst zum Polarforscher zu werden.

Karte Arktis Kreuzfahrten

Auf einer Arktis Kreuzfahrt begegnet man interessanten Tieren und eindrucksvollen Naturlandschaften. Während die Antarktis im Südpolargebiet als eisbedeckter Kontinent vom Meer umgeben wird, stehen im Nordpolargebiet der Arktischer Ozean und Nordpolarmeer im Vordergrund. Der geografische Nordpol befindet sich mitten im Ozean, der an dieser Stelle rund 4.260 Meter tief und ganzjährig zugefroren ist. Über die Framstraße, benannt nach dem Hurtigruten Expeditionsschiff MS Fram, ist der Arktische Ozean mit dem Nordatlantik verbunden. Die Beringstraße ist die wichtigste Verbindung zwischen dem Nordpolarmeer und dem Nordpazifik.

Egal ob passionierter Kreuzfahrer oder Kreuzfahrt-Neueinsteiger – Die Arktis fordert jeden Reisegast und selbst die erfahrene Schiffscrew immer wieder aufs Neue heraus. Während der Arktische Ozean an vielen Stellen Tiefen zwischen 2000 und 4000 Metern erreicht, sind die umliegenden Schelfgebiete und Randmeere überwiegend flache Gewässer. Bei einem Abstecher nach Grönland, der größten Insel der Welt, gilt es ebenfalls eine dicke Eisschicht zu durchbrechen. Eine beeindruckende Naturkulisse offenbart sich auch bei Arktis Kreuzfahrten rund um den US-Bundesstaat Alaska und die nordkanadische Küste. In Europa laden Norwegen, Schweden und Finnland zu interessanten Nordland und Arktis Kreuzfahrten ein. Hier beginnt man die Entdeckungsreise am besten im norwegischen Spitzbergen und tastet sich nach und nach vom Nordpolarmeer zum Arktischen Ozean.

Die Arktis umfasst ein Gebiet von mehr als 21 Millionen Quadratkilometern und ist damit etwa doppelt so groß wie der europäische Kontinent. Ihr Name stammt vom griechischen Wort arktós (dt. Bär) ab und verweist auf die Sternbilder Großer und Kleiner Bär. Hätten Sie vermutet, dass in der Arktis rund eine Millionen Menschen zu Hause sind? Am bekanntesten ist dabei sicher das Volk der Inuit. Denken Sie aber auch an die Lappen in Schweden und Finnland oder die Jakuten und Nenzen (Samojeden) im fernen Sibirien. Bei Abenteuer-Ausflügen zu den wenigen Landeplätzen, die man nur mit Zodiacs erreichen kann, kommt man diesen faszinierenden Kulturen einen Schritt näher.

Kreuzfahrten in die Polargebiete sind nur mit besonders gut ausgerüsteten Kreuzfahrtschiffen, darunter viele Eisbrecher mit der höchsten Eisklasse, zu bewerkstelligen. Wer war eingepackt an Deck die Schiffsreise verfolgt, hat eine faszinierende Aussicht auf treibendes Schelfeis, gigantische Eisberge und einige tierische Arktisbewohner.